DJI Osmo Pocket

Spiel­zeug kann man eigent­lich nie genug haben. Das war frü­her schon so und ist heu­te nicht anders. Mei­ne neu­es­te Anschaf­fung ist das DJI Osmo Pocket. Nach­dem ich mein gro­ßes Gim­bal auf­grund der Abmes­sun­gen doch eher wenig ver­wen­de, scheint die­ses klei­ne Ding die rich­ti­ge Lösung für alle Gele­gen­hei­ten zu sein. Gera­de mal so groß wie ein Scho­ko­rie­gel, passt das Osmo Pocket in fast jede Tasche. Nichts muss zusam­men­ge­baut und aus­ba­lan­ciert wer­den. In rund drei Sekun­den nach dem Ein­schal­ten ist das Gerät betriebs­be­reit.

Mehr lesen

Smartfoto manuell

Ich bin immer wie­der ange­tan von der Mög­lich­keit, das Smart­pho­ne wie eine Kame­ra zu ver­wen­den. Bei mei­nem Gerät, dem Gala­xy A50, bedeu­tet dies: ISO-Wert, Weiß­ab­gleich, Belich­tungs­kor­rek­tur und Mess­be­reich sind manu­ell ein­stell­bar. Das Bild wur­de in der vol­len Mit­tags­son­ne bei unbe­wölk­tem Him­mel auf­ge­nom­men und war im Schnapp­schuss­mo­dus über­haupt nicht zu gebrau­chen. Auf eine Nach­be­ar­bei­tung wur­de hier ver­zich­tet. Gera­de das etwas dunk­le Ergeb­nis gefällt mir.